Wie gestalten wir unseren Dienst im Gebetshaus Sprudelhof?

Beten an einem bestimmten Ort

Wir dürfen an jedem Ort und in jedem Moment mit Gott sprechen. Dabei erleben wir, wie bestimmte Räume und Orte einen besonderen Wert für unseren Glauben haben. Wir brauchen heilige Räume, die es uns leicht machen, Jesus zu begegnen.

Beten mit Schwerpunkt Musik

Der Lobpreis und das Gebet waren schon immer mit der Musik verbunden. Schon in den Klöster wurden die Psalmen täglich gesungen. Musik ist die Tür in unsere Seele. Wir wollen im Gebetsraum mit Musik unser Herz und Leben für Jesus öffnen.

Beten mit dem Wort Gottes

Gebet ist keine Einbahnstraße, sondern das vertrauensvolle Gespräch mit Gott. Wir erwarten, dass Gott spricht. In der Bibel ist uns Gottes Wort anvertraut – darum steht sie auch in den Gebetszeiten immer auch im Mittelpunkt.

Beten mit der Vielfalt von Formen und Traditionen

Wir haben eine reiche Tradition im Gebet. Das soll mit neuen Formen verbunden werden. Das Gebetshaus soll auch eine Schule des Gebets sein, in der wir Neues und Altes voneinander lernen.

Beten ohne Gemeindegrenzen

Das Gebetshaus ist eine Initiative, die jeden zum, Gebet einladen will. Im Gebet sind wir eins vor Gott, auch wenn wir aus verschiedenen Denominationen kommen.

Beten – 24/7 das ganze Jahr

Alles, was uns wichtig ist, wollen wir nicht missen. So haben wir das Ziel, dass im Gebetshaus das Gebet nicht verstummt und zu jeder Zeit gebetet werden kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.